“Weil er zu uns gehört” – Jessica Martin

© Cursed Verlag  |  Cover & Klappentext

Klappentext
Das Schicksal hat es nicht gut mit Dachdecker Mike gemeint, der sich zusätzlich zu gesundheitlichen Problemen als „Schnellspritzer“ rühmen muss. Mit nur einem dieser Handicaps wäre es in der Liebe schon schwierig geworden, mit beiden hat er es fast aufgegeben, seinem Traummann André näherzukommen. Doch André scheint keine Hindernisse zu kennen und aufrichtiges Interesse an Mike zu haben, sodass Mike schon bald das Gefühl hat, zu André und seiner kleinen Familie zu gehören – bis André aus heiterem Himmel Schluss macht…

280 Romanseiten

*************************

Gott, ist das eine süße Liebesromanze. Allerdings ist nicht alles immer nur zuckersüß, sondern manchmal auch sehr problematisch und kompliziert, denn sowohl Mike als auch André haben ihr Scherflein zu tragen.
Mikes Erkrankung schränkt ihn in seinem “täglichen” Leben ziemlich ein und sein “Handicap” dazu auch noch im “sehr privaten”.
Es war einfach schön zu lesen, wie die beiden sich annähern, dass André nicht auf die Gerüchte hört, die ihm so zugetragen werden und sich selbst ein Bild von Mike macht. Ich hoffe sehr, dass es auch im wirklichen Leben Menschen gibt, die so wie André auf die körperlichen Einschränkungen des Partners eingehen. Mike hat ein riesengroßes Herz, ist grundehrlich und geradeaus und kann sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass so ein wunderbarer Mann wie André ausgerechnet etwas von ihm will. Dabei steht der schon lange auf ihn und spätestens nach dem ersten Zusammentreffen von Mike und Andrés Kindern war klar, dass André gar nicht mehr anders kann, als sein Herz komplett an Mike zu verlieren. Spätestens hier hätte man ein großes “Happily even after” hinter dem Ganzen machen können, wenn es hier nicht den Rest von Andrés Familie geben würde. Halt, der große Rest ist eigentlich ganz in Ordnung, wenn es denn die Mutter nicht gäbe. Tja, ab hier wird’s kompliziert, ärgerlich und bitter. Wären da nicht  gute Freunde, Kollegen und Mikes Eltern und und und … hätte ich den beiden keine allzugroße Chance gegeben, so aber …

Aber … lest selbst, wie die beiden Männer für jedes Problem (meist gemeinsam) eine Lösung finden und merken, wie stark sie zusammen sein können. Der Weg dahin ist nicht einfach, sehr steinig und mit vielen “Sitzungen” für Mike verbunden.

Wer also eine kurzweilige, unterhaltsame Romance lesen möchte, ist hier wirklich gut aufgehoben.

Bis bald,

 

PS  leider habe ich nicht mehr erfahren, ob für Mikes gesundheitliches Problem auch noch eine medizinische Hilfe gefunden wurde (für das andere … *g*). Hier gab es leider nur bestehende Fakten und keine aktuellen Behandlungsmöglichkeiten/-maßnahmen (ein kurzes Gespräch über das wie, warum und was kann getan werden, hätte mMn nicht geschadet, beim anderen Thema hat es ja auch funktioniert ;-) ). Ich hatte einfach das Gefühl beim Lesen, dass Mike sich der Krankheit “ergeben” hat … Tja, da war es wieder mein persönliches Problem … Wenn ich jemanden mag, dann will ich helfen, egal ob real oder fiktiv. ;-)

 

Loading Likes...

1
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Leider ist es ja so, dass ganz viele Menschen eben nicht perfekt gesund, fit und fehlerlos sind und ich finde es gerade schön, wenn man miterleben kann, dass jemand, der Einschränkungen hat, trotzdem den passenden Partner und sein Glück in der Liebe findet.
Bisher habe ich nur begeisterte Meinungen über das Buch gelesen, ich hab’s auch schon auf meiner Leseliste stehen.

LG Gabi