“Soulmates: Ruf der Leidenschaft” (Buch 3) – J.L. Langley

© Cursed Verlag  |  Cover & Klappentext

Klappentext
Pflicht und Verantwortung bestimmen jeden seiner Schritte. Doch dann offenbart ihm das Schicksal einen Gefährten, mit dem er nicht gerechnet hat…

Als Aubrey Reynolds den Collegestudenten Matt bei sich aufnimmt, tut er damit eigentlich nur seinem kleinen Bruder Keaton einen Gefallen. Doch sein Leben nimmt eine unerwartete Wendung, als Matt eine nie gekannte Leidenschaft in ihm weckt. Denn Aubrey ist nicht nur der Erbe des Familienimperiums, sondern auch der nächste Alpha seines Rudels. Und in diesem Leben ist kein Platz für einen Gefährten.

Entspricht 328 Romanseiten.

*************************

Ruf der Leidenschaft ist der 3. Band dieser Serie und hat mich mit dem Pairing etwas überrascht, denn eigentlich habe ich doch eher mit Sterling & Rhys als mit Aubrey und Matt gerechnet. Aber auch dieses “andere” Pairing hat natürlich seine Vorteile, denn so wird J.L. Langley über kurz oder lang (… eher länger, denn es tut sich schon einige Zeit nichts in Richtung eines vollwertigen 4. Teils – Kurzgeschichten gibt es zur “Überbrückung” im Original allerdings so einige) auch Sterling und Rhys ihre Geschichte  kommen lassen.

So ganz kommt Buch 3 für mich nicht an den 2. Teil heran, obwohl Aubrey durchaus ein spannender Charakter ist. Bedingt durch viele Jahre, in denen er schon sich selbst und seine Neigung unterdrückt, dauert es ein bisschen, bis er endlich kapiert, dass man zwar eine Fassade aufrecht erhalten, aber irgendwann auch daran zerbrechen kann. Mit Matt hat er sein fehlendes Gegenstück gefunden, mag bzw. kann sich das nicht eingestehen. Nur gut, dass Matt sooooo eine geduldige und verständnisvolle Person ist. Doch auch er hat seine Bedürfnisse und will sich aus diesem Grund nicht komplett aufgeben. Seine Sichtweise war für mich durchaus interessant zu lesen, denn obwohl er in Aubrey einen sehr starken Partner (sowohl psychisch als auch physisch) gefunden hat, ist er keiner, der schnell kleinbeigibt, wenn es um etwas geht.

Die Reihe als Ganzes war wirklich gut zu lesen, wobei mir Band 2 am besten gefallen hat. Das hat auch der kleine Krimianteil in Buch 3 nicht ändern können. Alles in allem ist es eine nette Reihe, die durch einen 4. Band richtig rund werden könnte.

Mal schauen, wann dieser kommt …

Bis dahin,

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: