“Soulmates: Ruf der Freiheit (Buch 2)” – JL Langley

© Cursed Verlag  |  Cover & Klappentext

Klappentext
Er rettet seinem Gefährten das Leben und schenkt ihm ein neues. Doch ihre Zukunft ist alles andere als gewiss…

Remis neues Leben als Werwolf wird von der Angst vor seinem Vater überschattet. Nicht nur, dass er seinen kleinen Bruder vor seinen Gewaltausbrüchen schützen muss, er versucht auch heftig, sich gegen seine Gefühle für Jake zu wehren – denn schwul sein passt nicht in Remis Weltbild.
Sein Herz und sein Wolf machen ihm jedoch einen Strich durch die Rechnung, denn beide fühlen sich immer stärker zu Jake hingezogen. Als die Situation mit seinem Vater eskaliert, muss Remi eine folgenschwere Entscheidung treffen…

Entspricht 286 Romanseiten.

*************************

Nachdem ich mir nach Buch 1 nicht ganz so sicher war, ob ich so unbedingt in dieser Reihe weiterlesen möchte, war ich zu meiner Überraschung ganz schnell in dieser Geschichte drin. Sowohl Remi als auch Jake haben wesentlich mehr Ecken und Kanten als Keaton und Chayton. Dachte man im ersten Buch noch, dass Remi eigentlich ein kleines A***loch sei, so erfährt man im 2. Band so viel mehr über seine Geschichte, seine Jugend und aus welchem Elternhaus er kommt. Eher selten dachte ich mir bei anderen Wandlergeschichten, dass jemand so sehr einen Seelenverwandten verdient hat wie Remi. Er tut alles, damit Sterling nicht ein ähnliches Leben leben muss, wie es bei ihm der Fall gewesen ist.

Man konnte Remis Gedankengänge gut nachvollziehen und ich bin eigentlich gegen jegliche Form von Gewalt, aber manchmal habe ich mir schon ein paar finstere Gestalten gewünscht, die seinem Vater zeigen, dass er keine Macht mehr über die Situation hat. Ob Jake nun ein Rocker oder ein solider Privatdetektiv in Lederkluft ist, ist mir während der ganzen Geschichte nicht wirklich klar geworden. Aber eigentlich ist es auch ziemlich egal, denn er ist immer für Remi und auch für Sterling da, tut alles dafür, das es seinem Gefährten und dessen Bruder gut geht, aber auch er kann nicht überall gleichzeitig sein …

Die Situation eskaliert, das Leben der beiden Brüder ändert sich, und wieder sind sowohl Jake, als auch Rhys und die anderen Jungs sind für die beiden da.

Und doch hat mich auch in diesem Buch so einiges gestört. Es gibt Sex, viel Sex, dadurch geht leider etwas Handlung verloren, denn auch wenn man es sich wünschen würde, nicht alles lässt sich im Bett klären. Die Geschichte um Billy … naja … ich kann mir nicht vorstellen, dass man das wirklich so hätte verkaufen können und alle es damals glaubten. Und dann hilft ein kleines … um alles aufzuklären?

Egal, mich hat die Geschichte gut unterhalten, sie ist meiner Meinung nach besser als Buch 1, aber das ist wohl Geschmackssache. Ich mag auf jeden Fall Typen mit Ecken und Kanten und diese hatten die Protagonisten im 2. Band auf jeden Fall.

So, jetzt gibt’s noch Band 3 hinterher und somit habe ich meinen SuB ganz nebenbei ;-) doch ein wenig reduziert. Naja, also ein wenig, ein klitzekleines bisschen … Ehrlich? nein, es kamen schon wieder welche dazu ;-).

Bis bald,

 

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: