“Prinz der verlorenen Herzen” (Laguna Love 3) – Tara Lain

© Cursed Verlag  |  Cover & Klappentext

Klappentext
Ru Maitland arbeitet seit Jahren daran, sich als Modedesigner einen Namen zu machen. Als das Theater in Laguna ihn bittet, Kostüme für eine besondere Inszenierung von Hamlet zu entwerfen, und die Hauptrolle von niemand anderem als dem Traum seiner schlaflosen Nächte Gray Anson gespielt wird, kollidieren für Ru Fantasie und Wirklichkeit. Obwohl Gray vermeintlich hetero ist, kommen sich die beiden während der Proben überraschend näher. Doch Grays Leben wird beherrscht von Verpflichtungen und den allgegenwärtigen Paparazzi, die ihm wenig Privatsphäre lassen. Und Ru hütet ein dunkles Geheimnis, das ihre Beziehung und Grays Karriere in Gefahr bringen könnte…

Entspricht 310 Romanseiten.

*****************************

Mein Gott, diese Reihe wird immer besser :-).
Ich kann jetzt nicht sagen, dass ich kein Kopfkino bei diesen beiden Männern hatte. Gray konnte ich mir richtig gut vorstellen, denn irgendwie hat man ja schon einige Filme mit äußerst attraktiven Aktionhelden gesehen, sodass man hier ein ziemlich gutes Bild vor Augen hatte. Ru allerdings war aufgrund seiner schillernden, äußerst liebenswerten, kreativen Art schwerer für mich zu packen. Als dann noch das Thema “dunkles Geheimnis” aufkam, hatte ich zwar ein ziemlich gutes Gefühl für ihn, aber immer noch keine Vorstellung, wie er aussehen könnte.
Letztendlich war es dann aber auch egal, denn so konnte ich ihn als das “sehen”, was er ist: ein toller Freund und ein liebenswürdiger, hilfsbereiter Mensch.

Ru fühlt sich als Angestellter bei Shazam pudelwohl. Klar hat er Ambitionen und klar will er mehr, als immer nur “im Auftrag” zu arbeiten. Als dann dieses geniale Angebot des Theaters kommt, werden alle Träume wahr (alle, auch die feuchten ;-) ). Endlich kann er sich selbst verwirklichen und seine eigenen kreativen Ideen fließen lassen. Zudem darf er bei seinem heimlichen Schwarm persönlich Hand anlegen, ähm, Entschuldigung, Maß nehmen.

Tara Lain schafft es wunderbar, die Verbindung, die zwischen Ru und Gray da ist, zu erfassen und rüberzubringen. Zu lesen, wie die beiden sich trotz aller Widrigkeiten annähern, auch wenn Rus Geheimnis immer über ihnen schwebt. Als sich die Situation zuspitzt und Ru von seiner Vergangenheit eingeholt wird, zeigt sich, dass es auch aus dieser Zeit richtig gute Freunde gibt, die Ru zur Seite stehen. Sich dieses Paar neben Shaz und Billy sowie Ken und Jim auf einer Abendveranstaltung vorzustellen, ist Unterhaltung pur.

Wie immer bei Tara Lain ist die Geschichte rund und stimmig und macht neugierig auf die Folgebände die ebenfalls seit “ewiger” Zeit auf meinem Reader liegen. Wie heißt es in Schauspielerkreisen so schön: Klappe die 3., auf zum nächsten Set.

Bis bald,

Elke

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: