Mein Monatsrückblick 07/2017

Puh, irgendwie fühle ich mich schon seit Anfang Juli “gestresst”, naja, getrieben wäre wohl das bessere Wort dafür. Es findet sich gefühlt keine Zeit für gar nichts und dennoch, wenn ich so überlege, habe ich doch vieles geschafft, auch wenn es jetzt nichts mit dem Blog aka dem Lesen zu tun hatte. Dann ja, es gibt noch ein Leben neben dem Lesen, auch wenn mir das nicht wirklich gefällt

Aber nun zurück zum Juli und den gelesenen Büchern:

© Dreamspinner Press

“Schuld” – K.C. Wells  |  4  von 5
mein Review dazu findet ihr hier

© Dreamspinner Press

re-reading:   “Aller guten Dinge sind drei” – M.A. Church  |  2,5 ♥ von 5 

© Dreamspinner Press

“Fliegende Fellbüschel” – M.A. Church  |  3 ♥ von 5
mein Review findet ihr hier

© Dreamspinner Press

“Kein Coming out für Cowboys” – Tara Lain  |  4 ♥ von 5
mein Review findet ihr hier

© Dreamspinner Press

“Wenn der Staub sich legt” – Mary Calmes  |  4 – 4,5 ♥ von 5 
mein Review findet ihr hier


© Anyta Sunday

“DJ Dangerfield: Musik der Liebe” – Anyta Sunday  |  4 ♥ von 5
mein Review findet ihr hier

© Dreamspinner Press

“Unter der Oberfläche” – Kate Sherwood  |  4 ♥ von 5
mein Review findet ihr hier

Dazu kamen noch ein paar re-reads von FF-Geschichten, die noch aus den Anfangszeiten auf meinem Reader schlummern und ich muss sagen, dass mir ein paar davon immer noch gut gefallen. Aber zu meinen Lieblingsautoren auf FanFiction schreibe ich irgendwann mal einen eigenen Artikel

Mein Fazit für den Juli:

Irgendwie kommt es mir so vor, als wären Western wieder ziemlich angesagt. Eigentlich mochte ich sie nie wirklich, aber einige davon waren jetzt gar nicht mal sooo schlecht . Mal schauen, ob es der gleiche Hype wird, wie bei den Gestaltwandlern.

Mein Buch des Monats:

Da gab es diesmal leider keines, was aber nicht heißen soll, dass kein gutes dabei war. Es war eben nur keines dabei, dass wirklich herausgestochen ist.

Mein Highlight:

Wenn es nicht ums Lesen gehen muss, dann eindeutig mein Besuch auf dem “Klassik Open Air” am Nürnberger Luitpoldhain, wo ich bei traumhaften Wetter mit weiteren 70.000 Menschen das Nürnberger Philharmonie Orchester genießen durfte.

So, das war’s für heute – man liest sich ;-)

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: